Forschung und Entwicklung


Die Be-Ge Seating Division entwickelt und fertigt seit über 70 Jahren Sitze für Nutzfahrzeuge. Unser erfahrenes und professionelles Entwicklungsteam setzt die neuesten Versionen von CAD-Systemen und die erforderliche Testausrüstung ein, um marktführende Produkte zu entwickeln.

Bei unserer Produktentwicklung stehen Schlüsselbegriffe wie Sicherheit, Qualität, Ergonomie und Komfort stets im Mittelpunkt. Bei den Tests der Be-Ge Seating Division wird eine Reihe von Kriterien herangezogen: Polsterung, Beständigkeit, Verlässlichkeit und Wartung. Unsere Sitze werden entsprechend den EU-Richtlinien für Fahrzeuge entwickelt und getestet. Daher entsprechen sie der absolut höchsten Sicherheitsstufe, die es derzeit für Fahrzeuge gibt. Die Be-Ge-Gruppe hat in ihr eigenes Prüflabor mit TÜV-Zulassung in Dänemark investiert. Alle Tests werden unter der Aufsicht eines Vertreters des Department Road Safety, TÜV Rheinland, oder der französischen Zulassungsstelle UTAC durchgeführt. Die Sitze werden einem intensiven Prüfverfahren unterzogen, welches oft über die derzeit geltenden gesetzlichen Anforderungen in diesem Bereich hinausreicht. Sicherheitsgurte und Rückhalteeinrichtungen werden in Crashtests gemäß den aktuellsten Standards geprüft. Da neue Fahrzeuge und Modelltypen auf den Markt kommen, testen wir unsere Produkte ständig und arbeiten eng mit den Fahrzeugherstellern zusammen.

In unserem F&E-Zentrum in Schweden werden auf unserem MTS-Schüttelprüfstand mit einem fortschrittlichen Belastungsprogramm, das tatsächliche Arbeitsbedingungen simuliert, Beständigkeitsprüfungen durchgeführt, um Beständigkeit und Funktionalität sicherzustellen. Auf unserem Schüttelprüfstand wird ebenfalls das Schwingungsdämpfungsverhalten gemessen und geprüft, ob die europäischen und internationalen Normen wie ISO 7096 und EN 13490 eingehalten werden. Unsere Sitze werden ständig im Rahmen eines Programms vorgesehener Überprüfungen getestet, um die Verarbeitungsqualität sicherzustellen.

Um die Entwicklungsanforderungen der Kunden zu erfüllen, wird die schnelle Prototypenentwicklung immer notwendiger. Mit unseren modernen 3D-Druckern können wir Prototypen und Muster mit Abmessungen von bis zu 298 × 185 × 203 mm direkt aus dem CAD-System erstellen. Blechteile für Prototypen werden rasch von unseren Anlagen der Be-Ge-Gruppe in der Nähe unseres F&E-Zentrums in Schweden gefertigt.

Natürlich gehört eine enge Zusammenarbeit mit Prüfinstituten in Europa wie TÜV, DEKRA, TNO, UTAC, RISE, Currenta, MIRA und vielen mehr zu unserem F&E-Prozess, um erfolgreiche und sichere Produkte für unsere Kunden herzustellen.